Eine Nachbestellung ist das schönstes Lob für uns! Kaum wurden die ersten Taschen an die Stadt Verden in Niedersachsen ausgeliefert, schon wurden neue Banner zur Weiterverarbeitung angekündigt. Es freut uns, dass die Taschen so gut ankommen! ;-)

Kurz noch etwas Werbung in eigner Sache: nach dem COMEBAGS ein schöner Erfolg ist, möchten wir die Idee von nachhaltigen Werbemitteln auch auf andere Abteilungen in der Lebenshilfe ausbreiten. In der Holzabteilung starten wir daher https://birds-bees.de . Bei Birds&Bees fertigen wir für Kunden Vogelnistkästen, Bienen- und Insektenhotels mit indiviellem Branding. Falls dies mal für Sie interessant ist, einfach melden!

zum zweiten Mal wurde COMEBAGS als „Beispielhafte Unternehmen“ in der Kategorie „Unternehmen bis 20 Mitarbeitern“ ausgezeichnet. In 2017 noch im Neuschloss in Stuttgart, wurde dieses Jahr der Preis situationsbedingt digital verliehen. Stellvertretend für das gesamte COMEBAGS-Team bei der Lebenshilfe Bruchsal, wurde Christian Tschürtz am Mittwoch, 08.07.2020 der „LEA – Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg“ zusammen mit 4 weiteren Unternehmen online überreicht. Wir freuen uns über so viel Anerkennung unseres Projektes.

VABO-N, ein Hersteller von natürliche Nahrungsergänzungsmittel mit All-in-1 Rezepturen, hatte  aus alten RollUps und Bannern bei uns zu Messenger Bags und Shopping-Taschen nähen lassen. Die durch Upcycling entstanden Taschen sin dein wahrer Hingucker.

Für städtische Versorgungsbetriebe spielt das Thema Nachhaltigkeit eine immer wichtiger werdende Rolle – hier sind die Stadtwerke Bad Säckingen bereits sehr gut aufgestellt. Den nachhaltigen Gedanken bringen sie nicht nur in ihr Kerngeschäft Strom, Wasser und Gas ein, sondern auch in Ihre Marketingaktivitäten. Nachdem die Infos auf den Banner, Fahnen und RollUps veraltet waren, gaben die Stadtwerke Bad Säckingen diese zu uns. Unsere Mitarbeiter nähten dann viele Taschen daraus, welche der Kunde nach ein paar Wochen Arbeit zurückbekam.

Als modernes und innovatives Wohnungsunternehmen sowie größter Anbieter für Wohnraum in der Landeshauptstadt Wiesbaden ist es Ziel der GWW, Menschen, die hier leben, ein schönes Zuhause zu geben und das Wohnen in Wiesbaden lebenswert zu gestalten und zu erhalten. Eine soziale und gesellschaftliche Verantwortung, die wir seit über 70 Jahren gerne übernehmen. Aber auch in Sachen Nachhaltigkeit ist die GWW engagiert. So wurden die diversen Werbe- und Bauzaunbanner nicht der Entsorgung zu geführt, sondern dem Upcycling. COMEBAGS nähte aus den ausgedienten Mesh- und PVC-Bannern praktische Umhängetaschen.

Jahr für Jahr produzieren die Touristen-Destination ca. 50 PVC-Banner für die Bewerbung und Kommunikation ihrer Veranstaltungen im Ostseebad Kühlungsborn. Basierend auf dem Gedanken der Nachhaltigkeit werden in diesem Jahr aus den ausgedienten Bannern zwei praktische Taschenformate im „Kühlungsborn Look“ entstehen. Jede Tasche wird handgefertigt und ist ein echtes Unikat mit Kultcharakter.

zur Erinnerung an die Sonderausstellung „August Macke – Ganz Nah“ wurden die Werbebanner und Fahnen, die hierfür gedruckt wurden, zu Taschen und Turnbeuteln genäht. Jedes sehr farbenfroh und jedes ein Unikat! 

Seit mehreren Jahren lässt die Volksbank Darmstadt-Südhessen ihre ausrangierten Banner von uns zu Taschen upcyceln. Um einen einen Eindruck von dem Entstehen der Taschen aus seinen Bannern zu bekommen, kam Herr Krüger, der nicht nur für das Marketing sondern auch für die Nachhaltigkeit zuständig ist, bei uns vorbei. Ich denke, dass man auf den Bilden sieht, dass dieser „Termin“ allen Spaß gemacht hat.

AGNH – Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen – so heißt das gemeinsame Projekt von der LandesEnergieAgentur Hessen und dem Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen. Das Ziel ist Fuß- und Radwege in Hessen zu fördern und zu stärken. Für Veranstaltungen und Aktionen wurden Banner gedruckt und – den nachhaltige Gedanken bis zum Schluss durchgedacht – nicht einfach weggeworfen, sondern zum Upcycling zu uns gebracht. Wir haben mehrer hundert Dokumentenmappen daraus genäht, die bei der nächsten Veranstaltung ihren Einsatz finden werden.

Stolze 400 Jahre wurde die Universitätsbibliothek Würzburg – das musste natürlich groß gefeiert werden. Für den Event wurden Banner und Fahnen produziert, welche wir nach der Hauptverwendung zu Taschen  und Turnbeutel umfunktioniert haben. Diese wurden als Dankschön an die Mitarbeiter gegeben und der Rest wurde verlost!

Tiere, Headlines sowie die Fernseh-Ikone und Tierexperte Heinz Sielmann waren auf den Bannern der Stiftung abgebildet. Für einen geplanten Event haben wir viele abwechslungsreiche Taschen daraus genäht. Der Event muss leider verschoben werden. Aber dafür ist die Hälfte der Lieferung seit Ende April in dem Shop auf Gut Herbigshagen im Angebot. Anbei ein Bild der imposanten Wand mit Taschen.

nach dem die Werbeagentur C&S Marketing für deren Kunden schon mehrere Projekte mit uns gemacht hat, sind nun auch einige Taschen für die Marketingexperten entstanden. Aus Stoffbannern haben wir die Tasche #7 genäht – und wie wir finden, ist jede Tasche ein Hingucker!

EDEKA Südwest unterstützt das Comebags-Projekt seit 2018 durch regelmäßige Taschen-Bestellungen für interne Zwecke. Mitte 2020 sollen die Taschen dann erstmals in einzelnen EDEKA-Märkten angeboten werden. Dies ist nicht das erste tolle Projekt dieser Art. Bereits seit 2013 forciert EDEKA Südwest den Verkauf von Bio-Baumwoll-Taschen der Marke Manomama in vielen Märkten.

Kultureinrichtungen wie Kinos haben es in Corona-Zeiten sehr schwer, da diese geschlossen sind. UNSER KINO, also das Arena Filmtheater München, Monopol Kino München, Lichtspielhaus Fürstenfeldbruck, Kino Alte Brauerei Stegen und Metropol Kino Gera hatten die tolle Idee, aus Ihren Kinobannern Taschen von uns nähen zu lassen und diese gegen eine Solidaritätsspende an Unterstützer weiter zu geben – und das sehr erfolgreich.

Ein Banner, das über dem Theatereingang der Universität der Künste Berlin hing, wurde nicht mehr benötigt. Jedoch wäre es zu schade gewesen, diesen einfach wegzuwerfen. Die Uni schickte und diesen und wir nähten daraus Umhängetaschen und Dokumentenmappen. Piktogramme und andere Elemente des Banners zieren nun die Vorderseite dieser Recycling-Tasche.

Interessant zu beobachten, wie sich ein Bild vollkommen auflöst, wenn es plötzlich in vergleichsweise kleine Teile zerlegt wird. Aus einem 8 qm großen Kunst-Banner aus dem Atelier von Bernhard Jott Keller entstanden einzigartige Taschen, auf denen das ursprüngliche Motiv nur noch zu erahnen ist, mal mehr, mal weniger.

In der Frankenthater Ausgabe der Rheinpfalz wurde über die Banner der Kommunalwahl berichtet. Die CDU ließ bei uns die ausgedienten Werbeträger zu Taschen und Tablet-Hüllen nähen lassen.

Mit eindrucksvollen Bildern und Texten präsentiert die AGPU in ihrem Magazin STARKE SEITEN außergewöhnliche Geschichten über die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von PVC und stellt dabei den Nutzen der Produkte und die Menschen dahinter in den Vordergrund. In der Frühjahrsausgabe 2020 wurde COMEBAGS und die Herstellung der Taschen aus PVC-Banner präsentiert. Natürlich sind wir sehr stolz im Branchen-Magazin porträtiert zu werden.

unter dem Motto „Umweltbewusst leben in Mannheim“ lud die Stadt Mannheim am 6. Januar in den Rosengarten. Auf allen drei Ebenen des Congress Centers hatten die rund 10.000 Besucher*innen die Möglichkeit, sich über alternative Mobilität, Nachhaltigkeitsstrategien und klimagerechtes Leben in Mannheim zu informieren.

Die Kirchengemeinde Neunburg einige Banner von uns zu Taschen nähen lassen, welche zu einem guten Zweck verkauft wurden. Es gab viel positive Resonanz auf der Sozialmedia-Platform https:kirche.social . Hier ein paar schöne Posts, die wir gerne teilen.

„Wir bringen Menschen aufs Rad“ ist das Motto von JobRad® und hat das Dienstradleasing erfunden und setzt sich konsequent für bessere Rahmenbedingungen ein. Von vielen Veranstaltungen und Infoständen ist einige Beachflags und Stoffbanner übrig geblieben, die wir zu Turnbeuteln umgenäht haben. Da die Turnbeutel auch wie ein Rucksack über die Schulten gezogen werden können, eignen diese sich auch super für das Fahrradfahren!

Die Truckplane des CSD-Auftritts der Daimler AG haben wir zu vielen bunten Einkaufstaschen genäht. Unter dem Motto „We live diversity“ wurden für der Daimler Pride Tour ca. 100 qm Planen gedruckt, die sehr farbenfrohe Taschen ergaben. Während der Produktion schaute die Kundin vorbei und die Arbeitsschritte wurden von einem Fotografen festgehalten, wobei tolle Bilder entstanden.

mit den Kunstwerken im Museum Ulm können sich die Taschen, die wir für das Museum genäht haben, nicht messen – aber die Taschen sind trotzdem ein Hingucker!

kaum war von der Gemeinde Empfingen das Material von der Antenne1-Bühne angeliefert, wurde schon im Schwartwälder Boten über die noch zu nähenden Taschen gesprochen! ;-)

… ein schönes Anwendungsbeispiel unserer Tasche #4 zeigt das Bild von Stadtmobil … ;-)

Das „Heidelberg Laureate Forum“ bringt die besten Mathematiker und Informatiker weltweit mit talentierten Nachwuchsforscherinnen und -foschern zusammen. Jedes Jahr im September – tauschen sich die rund 200 jungen Wissenschaftler mit den Spitzenforschern im Rahmen von Vorlesungen, Workshops, Diskussionen und Poster-Präsentationen aus. Unter den Teilnehmenden sind auch Preisträger der höchsten wissenschaftlichen Auszeichnungen dieser Disziplinen, die „Laureaten“. Für die diesjährige 7. Heidelberg Laureate Forum im September gab uns die Heidelberg Laureate Forum Foundation die Banner der Vorjahre und wir durften für das „Netzwerktreffen besonderer Art“ mehrer Hundert Dokumentenmappen nähen.

Eine modische Umhängetasche, die gleichzeitig nachhaltig und etwas Besonderes ist? Ja, das geht. Seit 2016 werden ausrangierte Fassadenplakate der Sparkasse KölnBonn in einer Werkstatt der Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung neu verwertet und in Taschen verarbeitet.

Die Porsche AG lädt Ende September zu einer großen Konferenz mit über 2.900 Teilnehmern auf Mallorca ein. Für alle 2.900 Teilnehmern durften wir iPad- bzw. Tablet-Hüllen nähen. Dafür haben wir viele Banner aus Ludwigsburg bekommen – kleinere aber auch riesige Fassadenbanner. Daher entstanden auch viele verschieden aussehende iPad-Sleeves: Die aus den kleinen Bannern mit vielen Details, die aus den Mega-Postern mit ruhigem Aussehen mit viel Farbfläche. Jedes aber ein Unikat!

Wir durften eine neue Auflage der phanTASCHEN für das phanTECHNIKUM machen. Hier der Pressetext des Kunden dazu.

Vergessen? – nein! Nach der eindrucksvollen Ausstellung „Vergessen – Warum wir nicht alles erinnern“ des Historischen Museum Frankfurts wurden die Banner nicht eingelagert und vergessen, sondern bei uns zu schönen Taschen genäht, welche es nun im Museums-Shop zu kaufen gibt!

Jede Firma kennt das Problem: Es werden RollUps für einen Event oder Messe gemacht, für eine weitere Verwendung stimmt da Motiv, Claim oder was auch immer nicht und die RollUps werden entsorgt. So ging es auch dem Computerhersteller DELL, nur dass er die RollUps nicht wegwarf, sondern diese bei uns zu Laptop-Taschen nähen lief.

Nach den Kommunalwahlen haben die farbenfrohen PVC-Banner ausgedient. An statt diese wegzuwerfen durften wir Umhängetaschen daraus nähen. Die Näharbeiten der Recycling-Taschen haben wir mal mit dem Foto begleitet.

Aus Messerückwänden des SkyTeams, zu welchen Air France, KLM und Delta Airlines gehören, haben wir super interessante Turnbeutel und Einkaufstaschen genäht. Hier einige Impressionen der Produktion.

ECHT JETZT heißt das Nachhaltigkeitsmagazin von Hornbach, wir sind stolz dass unser langjähriger und wichtiger Kunde eine Artikel über uns geschrieben hat. Die relevanten Seiten kann man hier in einem PDF lesen.

FÖHNSTURM – das ist ab sofort die Marke unter der im DERPART Reisebüro Vivell schicke Taschen aus recycelten Planen und Bannern verkauft werden. Nachhaltig, praktisch und bunt. Nun hat auch am 09. August einen schönen Bericht darüber gebracht.

Viele farbenfrohe Taschen unseres Models „Bag2Life“ sind für die Stadt Offenburg – Fachbereich Bauservice genäht worden. Es sind alles Unikate. Nach dem Stanzen der Banner hatten wir viele Einzelteile, welche dann anschließen farblich zusammen soriert wurden, dass rot, grüne oder weiße Taschen entstanden sind.

Richtig schönen Taschen sind für die Bundesstiftung Baukultur entstanden, Bilder sagen mehr als tausend Worte!

DIe RWE-Tocher, die zum größten Teil Strom aus erneuerbaren Energien, herstellt und vertreibt, lässt seine Banner bei uns recyceln und zu Taschen nähen. Diese werden dann in dem innogy-eigenen Webshop angeboten.

Nach einer gelungenen und erfolgreichen Ausstellung des Kunstverein Traustein e.V. wurden den Motive, die auf PVC-Banner gedruckt waren, einem zweiten Leben als Tasche geschenkt. Die Taschen wurden im Rahmen der diesjährigen offenen jurierten Jahresausstellung in Chieming am Chiemsee verkauft.

Es ist immer schön zu sehen, wie Kundin Ihre Taschen bei Aktionen einbinden. Die Idee von Jetschke Industriefahrzeuge war es, die Taschen für einen guten Zweck zu verkaufen und den Erlös zu spenden. Daher haben diese die Taschen auf unserem größten Firmenevent, dem Jetschke StaplerCup, angeboten.

In den letzen Jahren durften wir schon viele Banner für die RMV Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH zu Taschen nähen. Jetzt werden davon einige verlost und im Kundenmagazin ist ein Beitrag hierzu veröffentlich worden. Wir wünschen jetzt schon allen Gewinnern viel Spaß mit den Shoppern! ;-)

Wir werden immer angesprochen, wo man „unsere“ Taschen kaufen kann – wenn wir dann sagen, dass wir keine Taschen verkaufen, sondern nur die Näharbeiten für die Kunden machen, ernten wir ratlose Blicke. Nun können wir aber allen Interessenten einen Tipp geben: FÖHNSTURM – das ist ab sofort die Marke unter der im DERPART Reisebüro Vivell schicke Taschen aus recycelten Planen und Bannern verkauft werden. Nachhaltig, praktisch und bunt. Nur in Landsberg am Hauptplatz. Versand auf Wunsch natürlich möglich.

Die Sparkasse KölnBonn gehört zu unseren treusten Kunden und lässt bereits seit Jahren Ihre Fassadenbanner und ander Materialien bei uns zu Taschen verarbeiten. Im Rahmen des c/o-Pop-Festivals zeigte die Sparkasse ihr nachhaltiges Handeln und hatte einen Stand, auf welchem die Messenger Bags zum Selbstkostenpreis zu kaufen gab.

Für den Energieversorger EnBW, der verstärkt auf grüne Energie setzt, durften wir aus den Kampagnen Motiven „Erik“ und „Anna“ viele Laptop-Taschen nähen. Die Fassadenbanner mit den lustigen und farbenfrohen Motiven ergaben einzigartige Taschen, die nun für interne Zwecke genutzt werden. Für die EnBW-Mitarbeiterzeitschrift „Team“ hatte ein Fotograf die Produktion begleitet und schöne Bilder für den Artikel geschossen.

Dem Unternehmenstag-Team der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg liegt Nachhaltigkeit am Herzen. Daher haben sie in Kooperation mit uns alte Veranstaltungs-Banner zu neuen schicken Mappen umnähen lassen – anstatt sie wegzuwerfen. Auf Facebook, Instagram und Twitter hat die Hochschule bereits Posts veröffentlicht, außerdem ist auf der Webseite der H-BRS ein kurzer News-Artikel entstanden.

Der Spezialist für Fliesen und Naturstein Schmidt-Rudersdorf hat aus seinen alten Bannern tolle Geschenke für seine Mitarbeiter und Kunden gemacht.

Vor dem Superwahltag am 26. Mai wird überall intensiv geworben. Und manche fragen sich, was hinterher aus Transparenten und Plakaten werden soll. Die Initiative für den Bürgerentscheid zur Esslinger Stadtbücherei gibt darauf ihre eigene Antwort. Nach dem Votum haben Plakate und Transparente ausgedient. Trotzdem sind sie nicht auf dem Müll gelandet. Stattdessen schickten Sie die Banner zu uns und wir nähten tolle Taschen daraus.

auch dieses Jahr durften wir aus vielen RollUps und Bannern für die Volkshochschule Stuttgart Dokumentenmappen nähen. Da jede einen anderen Ausschnitt des Banners hat, entstehen viele Unikate – mache mit farbigen Flächen und Elementen, mache mit einem Foto darauf. Echte Hingucker!

Der Spezialist für Fliesen und Naturstein Schmidt-Rudersdorf hat aus seinen alten Bannern tolle Geschenke für seine Mitarbeiter und Kunden gemacht.

VABO-N, ein Hersteller von natürliche Nahrungsergänzungsmittel mit All-in-1 Rezepturen, hatte Taschen aus alten RollUps und Bannern bei uns nähen lassen. Hier zwei Unpacking-Videos … ;-)

wir durften für AbacusSpiele Recycling-Taschen mit tollen Motiven aus alten Bannern nähen. Im Laufe des Jahres werden im Zuge des 30-jährigen Jubiläums von AbacusSpiele verschiedene Aktionen stattfinden, bei der die Möglichkeit besteht, eine dieser tollen Taschen zu erhalten.

Aus RollUps der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF haben wir viele Dokumentenmappen genäht. Drei der Taschen sind an unsere neuen Austauschstudierenden im Sommersemester gegangen

Ein schöner Bericht über uns war in dem „ILMA – Magazin für Mannheim“ in der Ausgabe 2019-1, welches zum Mannheimer Morgen bzw. Haasmedie gehört, herzlichen Dank an Frau Marie Völker für die tolle Reportage.

Viele Taschen in dem typischen Blau mit dem orangen Logo der Volks- & Raiffeisenbanken entstanden aus Bannern der Zentrale in Frankfurt. Wir haben die Näharbeiten mal mit dem Foto festgehalten.

Jeder sieht vor seinem geistigen Auge den schönen Blick auf das Heidelberger Schloss über den Neckar und die Altstadt, sobald er an Heidelberg denkt. Die „Alte Brücke“, die über den Neckar geht, ist auch ein Wiedererkennungsmerkmal dieses Blickes und Touristenmagnet. Die Brücke wurde in den letzten beiden Jahren saniert – jedoch nicht mit einfarbigen Material abgehängt, sondern es wurde das Motiv der Brücke darauf gedruckt, dass es im ersten Moment garnicht auffiel, dass die Brücke abgehängt war. Diesen Fassadenbanner aus Mesh sind wir gerade dabei zu einzigartigen LapTop-Taschen zu nähen, welche später im Tourismusbüro Heidelberg zu kaufen sein werden.

2024 soll die Fußball-Europameisterschaft nach Deutschland geholt werden. Dafür rührt auch die Stadt Frankfurt kräftig die Werbetrommel. Die ersten Banner haben wir schon zu Taschen umsetzten dürfen! ;-)

Fernweh ist vorprogrammiert, wenn man die Banner von RT-Reisen sieht: schöne Motive von Urlaubszielen und verlockende Angebote. Dies ändert sich auch nicht, nach dem wir aus den tollen Bannern iPad-Hüllen, Einkaufstaschen genäht haben. Der nächste Urlaub kann kommen!

Facebook-Post auf der Seite https://www.facebook.com/kulturinulm am 24. Januar 2019:

Nicht nur Banner können wir verarbeiten, auch Zirkuszelte. Als der Zirkus Montelino angefragt hat und ein Musterstück geschickt hat, haben wir es getestet und es hat funktioniert. Die gefertigten Taschen wurden dann für einen guten Zweck versteigert, dabei sind schöne Aufnahmen entstanden …

Viele RollUps und Banner hatten sich in der letzten Zeit bei Ergon angesammelt, bis unser Angebot im Internet gefunden wurde. Wir durften viele Dokumentenmappen daraus nähen. Der Vorteil von RollUps und kleinen Bannern ist, dass die Details sehr gut auf den Dokumentenmappen zur Geltung kommen.

Wir verarbeiten Stoff, TOTAL produziert auch Stoff, nämlich Treibstoff – zusammen kommen schöne Recycling-Taschen heraus. Auf den Taschen sieht man die Rohre und Tanks der Raffinerie – ein echter Hingucker!

Facebook-Post auf der Facebook-Seite von Wohnbau Lemgo eG.

Das Magazin der Mannheimer Wirtschaftsförderung erschien nun in den letzten Tagen. Das Schwerpunktthema war für die Ausgabe 2019 der Wirtschaftsfaktor „Nachhaltigkeit“. Wir sind besonders stolz darauf, dass wir als „Best Practice“ als Beispiel vorgestellt wurden.

Nach Erhalt der Taschen, haben die Mitarbeiter des Hauses der kirchlicher Dienste der Evangelisch-lutherischen
Landeskirche Hannovers ralle Taschen ausgepackt und im Büro drapiert. Ein wirklich schöner Anblick … ;-)

Auf der Messe „Grüne Tage Thüringen“, auf der das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschurtzeinen Stand zum Thema „Bewusster Leben“ hatte, sind auch unsere Taschen gezeigt worden, welche wir zuvor aus alten PVC-Bannern genäht hatten.

Aus Rollups mit den Motiven des Erasmus+-Programms der EU wurden farbenfrohe Taschen für die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt genäht. Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. Ist ein Auslandspraktikum innerhalb Europas geplanen, stehen Ihnen die Fördermaßnahmen des Erasmus+ Programms offen.

Wie vielseitig man unsere Taschen nutzen kann, zeigt der Internationalen Rassehunde Verband e.V.: die iPad-Hülle eignet sich auch hervorragend als Schutz für einen Ahnenpass für Rassehunde! ;-)

Mehrere Wochen hatten an den Straßen, die nach Bovenau (Schleswig-Holstein) führen, große Plakate aus wetterfesten Planen für den Amtsfeuerwehrtag des Amtes Eiderkanal in Bovenau geworben. Nun waren die aus strapazierfähiger LKW-Plane gefertigten Werbebanner nutzlos geworden, und doch schien das hochwertige Material zu schade zum Wegwerfen.

Im Eingangsbereich des Indische Filmfestival Stuttgart hingen riesige Stoffbanner, die die Besucher willkommen hießen. Nach der Verwendung des Stoffs als Banner, durften wir ran. Nun ziert die Muster und die Typo des Banners Turnbeutel und Einkaufstaschen.

Die im Mai 2008 eröffnete Galerie Stihl Waiblingen ist ein städtisches Ausstellungshaus, das auf die Präsentation von Arbeiten auf und aus Papier spezialisiert ist. Aus Bannern der Galerie durften wir Taschen nähen die unteranderem auch auf dem Schwesterherz Mädchenflohmarkt am 16.06.2018 auf dem Galerieplatz angeboten wurden.

Aus einem Banner der Forschungsabteilung der Siemens Transformatorenwerke in Nürnberg sind viele tolle Taschen entstanden! Da ein Landschaftsmotiv auf dem Banner war, haben die meisten Taschen freundliche Naturtöne. Ein echter Hingucker!

Mit dem Anliegen, Kultur vor Ort zu fördern und aktiv zu gestalten, wurde der gemeinnützig anerkannte Verein Rätschenmühle e.V. Geislingen Ende der 1970er Jahre gegründet. Inzwischen auf über 400 Mitglieder angewachsen und mit 100 Veranstaltungen im Jahr ist das Kulturzentrum Rätsche fester Bestandteil der Kulturszene in der Region und aus dieser nicht mehr wegzudenken. Für diverse Veranstaltungen wurden Banner gedruckt, welche wir zu Taschen umnähen durften.

Am Samstag, 23.06.18, hatten wir Tag der offenen Tür und wir zeigten den interessierten Besucher, wie die Taschen entstehen. Auch konnten sich die Besucher aus Einzelteilen sich selbst eine Tasche zusammen stellen, die dann extra für den Besucher genäht wurden. Auch wurden Restposten verkauft, die reißenden Absatz fanden.

Für die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nuertingen-Geislingen durften wir aus einem Banner des International Office Taschen nähen. Besonders gut gefällt uns das Bild auf, welchem im Hintergrund Nuertingen-Geislingen zusehen ist und das selbe Motive auf der Tasche gedruckt ist! ;-)

Zur Verabschiedung Ihrer beiden Auszubildenden hat Vaddi Concerts GmbH aus Ihren alten Konzert-Bannern zwei Taschen als Präsent bei uns nähen lassen. Wir wünschen den beiden viel Spaß mit den Taschen! ;-)

Viermal haben Logo und Name bereits gewechselt, seit dem das Radrennen nicht mehr „Rund um den Henninger-Turm“ heißt. Nun heißt es kurz und prägnant „Eschborn-Frankfurt“. Dennoch waren die alten Banner weiterhin eingelagert und der Veranstalter hatte sich mit der ausführenden Werbemittelfirma WEGUMA Gedanken gemacht. Sie sind auf uns gekommen und wir durften viele bunte Taschen daraus nähen.

Willkommen in Mannheim – und als Souvenir gleich noch eine Recycling-Tasche? In der Tourist Information Mannheim gibt es eben den Infos für die Besucher auch die Taschen, welche wir für das Stadtmarketing Mannheim aus den Bannern „Allee der Innovationen“ genäht haben. Die Rhein-Neckar-Zeitung hat einen schönen Bericht darüber geschrieben.

Die wesentliche Aufgabe von „Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg“ ist die publikumswirksame Präsentation und Vermarktung der landeseigenen Kulturobjekte. Die Verbindung der Bevölkerung mit dem historischen Erbe des Landes soll gestärkt und im Bewusstsein der Bevölkerung verwurzelt werden. Aus den vielen Bannern und Rollups, die hierfür verwendet werden, machen wir schon einige Zeit immer sehr schöne Taschen.

SRH Hochschule Heidelberg – Intelligence in Learning: Nicht nur beim Lernen zeigt die SRH Intelligenz sondern in auch in Nachhaltigkeit und schickte alte Banner zu uns, damit wir für sie schöne Taschen machen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen! ;-)

Mehrere Rollups von dem Studentenaustauschprogramm „Erasmus“ schickte die Fachhochschule Lübeck an und und wir machten ein paar schöne Taschen daraus! ;-)

Für das Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur und Zeichenkunst haben wir aus Bannern Taschen genäht. Auf ihrer Facebook-Seite wurde am 21. Februar darüber berichtet.

Schöne Weihnachtsgeschenke für seine Kunden ließ die DB Kommunikationstechnik GmbH in Karlsruhe fertigen: 1.700 iPad-Hüllen.

Die Firma Fliesen Hüning hat sich eine ungewöhnliche Spendenaktion einfallen lassen, um das Kenia-Projekt der Anholterin Nicole Visser zu unterstützen. Das Unternehmen versteigert in Zusammenarbeit mit dem BBV 60 Taschen, die bei uns aus einem ausgedienten Werbebanner gefertigt wurden.

Das Grafikbüro Present-s hat für seinen Kunden erst Banner und dann daraus Taschen machen lassen! Sehenswert!

Im Sommer 2017 fanden erstmalig die NRW.KlimaTage der KlimaExpo.NRW statt, zu welchen auch Banner gedruckt wurden. Diese wurden von der Stadt Minden und der Verbraucherzentrale NRW e.V. von uns zu Taschen nähen lassen. Mehr im Pressebericht.

Einen tollen Bericht über uns hat Frau Heike Schaub von der Bruchsaler Rundschau geschrieben. Herzlichen Dank für den schönen Artikel vom 05. Dezember 2017!

Zwölf bunte Einkaufstaschen sind aus zwei PVC-Bannern für den Evangelischer Jugenddienst in Hameln-Pyrmont entstanden – und die neuen Besitzer/innen haben viel Spaß damit! ;-)

„Einfälle statt Abfälle“ hieß das Motto des diesjährigen Umweltpreises der Stadt Mannheim. 21 tolle Projekte und Ideen wurden eingereicht und von Frau Bürgermeisterin Felicitas Kubala am Freitag, 20. Oktober vergeben.

Aus den Bannern von OSTRALE – International Exhibition of Contemporary Arts im Kulturzentrum Dresden sind echte Hingucker geworden und die grafischen Elemente sind richtig klasse auf den Taschen.

Für DHU durften wir aus Mesh-Bannern nähen. Der Kunde hat ein kleines Shooting mit den Bildern gemacht – hier die Bilder! ;-)

In einem Zeitungsartiekl wir über die Taschen berichtet, die aus Bannern von Konzerten der JZI Anröchte entstanden sind, und verkauft wurden. Der Erlös geht komplett an diverse Einrichtungen, die sich u.a. bei Trauerbegleitungen von Jugendlichen engagieren und/oder für unheilbar kranke Kinder einsetzen. Somit erfüllen die Taschen mehrfach einen guten Zweck. Toll!

Die Stadt Geislingen hat auch dieses Jahr wieder aus den alten Bannern des „Kulturherbst Geislingen“ rechtzeitig zum nächsten Event Taschen bei uns fertigen lassen, welche demnächst an den Mann oder die Frau gebracht werden. Selbst auf den Plakaten wird für die Taschen geworben und freuen uns, dass die Taschen so in den Fokus stehen.

Ein schöne Aktion hat vtours hat zu den von uns genähten Taschen gemacht: „Werbung hilft“. Aus dem fünf mal zehn Meter großen Werbeplakat, welches in Kooperation mit dem Stuttgarter Flughafen entstanden ist und von Dezember 2016 bis Februar 2017 an dieser vielbefahrenen Kreuzung am Neckartor in der Stuttgarter Innenstadt hing, sind inzwischen 100 Taschen geworden – jede Einzelne ist ein Unikat und zeigt einen gewissen Ausschnitt des ursprünglichen Motivs.

Das Kulturamt Neuss organisiert jedes Jahr das „Shakespeare Festival“ zu welchem immer viele Banner und Fahnen gedruckt werden. Auch dieses Jahr durften wir das den vorjährigen Werbebannern Taschen und Turnbeutel nähen. Über diese Taschen wurde in der Presse berichtet.

Im Juni hatten wir ja schon die Näharbeiten der Taschen für die Baugenossenschaft Langen eG mit dem Foto begleitet und die Bilder unter https://comebags.de/baugenossenschaft-langen-eg gepostet. Nun hat die Baugenossenschaft Langen ein schönes Bild zurück geschickt, in welchem Sie die fertigen Unikate in der Hand halten, dieses Bild möchten wir natürlich allen zeigen … ;-)

Auch dieses Jahr durften wir aus alten Bannern des „Jazz & Blues Open“ in Wendelstein tolle Taschen nähen. Die verschlungenen Farben machen es zu einem echten Hingucker!

Facebook-Post von „Mannheim – meine Stadt“

Christian Tschürtz nimmt Urkunde entgegen

Stellvertreten für das gesamte COMEBAGS-Team bei der Lebenshilfe, wurde Christian Tschürtz am Mittwoch, 05.07.2017 der „LEA – Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg“ im Neuen Schloss in Stuttgart vor ca. 700 geladen Gästen überreicht. Zusammen mit 4 weiteren Unternehmen (bis 20 Mitarbeitern) wurden als „Beispielhafte Unternehmen“ ausgezeichnet. Wir freuen uns über so viel Anerkennung unseres Projektes